Festivalidee

Aufwertung des Musiksaals des Stadtcasinos mit neuer Attraktivität

 

Orgelfestivals in Konzertsälen sind eine Ausnahmeerscheinung. Hingegen haben Konzerthäuser wie die Kölner Philharmonie, die Tonhalle Zürich, das KK Luzern, das Auditorium Maurice Ravel Lyon, das Leipziger Gewandhaus oder die Berliner Philharmonie längst Orgelkonzerte in ihren Saisonprogrammen etabliert. Bei einer Konzertsaalorgel mit ca. 60 Registern steht eine riesige, immer neu zu kombinierende Klangpalette zur Verfügung. Das dynamische Potential der Orgel wird von keinem anderen Instrument erreicht, die technische Komplexität von Konzertsaalorgeln steht ebenfalls einzigartig im Vergleich zu anderen Instrumenten da.

Aufsehenerregende Orgelneubauten in neuen Konzertsälen wie die Elbphilharmonie, die Pariser Philharmonie oder das Auditorium der Maison de la Radio in Paris, welche eigene, äusserst erfolgreiche Orgelkonzertreihen führen, beweisen, dass vor allem in jüngster Zeit das Thema Orgel im Konzertsaal eine richtiggehende Renaissance erlebt. Diesen Impetus möchte das Orgelfestival Stadtcasino Basel nutzen, um eine attraktive Novität im Kulturleben Basels zu präsentieren und den oben genannten Initialgedanken umzusetzen.

Präsentation der Orgel als Instrument der Konzertbühne

 

Die Orgel mit ihrer über 2000-jährigen Geschichte repräsentiert als integraler Bestandteil der abendländischen Musik einen unermesslichen kulturellen Wert. Kirchenräume bieten in der Wahrnehmung des Publikums den üblichen Rahmen, um Orgelmusik zum Erklingen zu bringen.

Aber die Orgel ist auch ein Instrument der Konzertbühnen: Orgelmusik stand in der Geschichte auch immer im Aufführungskontext ausserhalb von Kirchen. Und Basel verfügt mit der Orgel im Stadtcasino über das grosse Privileg, diesen Kontext ins Bewusstsein rufen zu können.

Bisher gelangt Orgelmusik im Musiksaal des Stadtcasinos nur selten zur Aufführung. Dabei bietet ein Konzertsaal die Chance, die Orgel ausserhalb der Kirchen ins Bewusstsein zu rücken und gerade auch jenes Publikum zu begeistern, das vom kirchlichen Aufführungsrahmen nicht angesprochen wird. Wir möchten die Orgel in einen Kontext stellen, der keine Trennung zwischen weltlich und kirchlich macht. Das Publikum soll von der Orgel als Instrument überzeugt werden, das über eine immense Vielfalt im Repertoire verfügt und im Konzertsaal auf unmittelbare Art erlebt werden kann. Ebenso möchten wir das bereits überzeugte, engagierte Orgelpublikum der Kirchen mit der Festivalidee begeistern.

Der Moment, ein Orgelfestival im Stadtcasino ins Leben zu rufen, war nie günstiger als jetzt!

 

Im Stadtcasino ist nun die lang erwartete und dringend notwendige Renovation und Erweiterung im Gange. Der in diesem Zusammenhang geplante ambitionierte Orgelneubau ist eine einmalige Chance, die Orgel mit einem neuen Festival ins Zentrum der Aufmerksamkeit zu rücken und ein langanhaltendes Publikumsinteresse an diesem vielseitigen und faszinierenden Instrument zu initiieren.